Nils und Jenny, die dummen Akademiker

31 Okt

Oha, wer hätte gedacht, dass das Thema Mädchenmannschaft derart hohe Wellen schlägt? Ich meine, wen interessiert es denn überhaupt ob ein paar selbsternannte Netzfeministinnen und Nerd und NRDZ und wie sie sich alle nennen, nur weil sie mal einen WordPress-Blog selbst installiert und drei Socken zufälligerweise passend gestrickt haben, auch noch eine sicherlich sehr differenzierte und mit den aktuellen Apologeten der Postmoderne unterstützte Meinung in die arme Welt posaunen? Wen interessiert überhaupt dieser Blog (ja, ich benutze den männlichen Artikel, den unbestimmten finde ich albern und auch der männliche steht im Duden)? Nein das frage ich ich nicht wirklich, dazu ist diese Seite auch gar nicht dar.

Na, aber wo drückt denn nun der Schuh? Was ist so schlimm daran, dass Menschen sich über euch lustig machen? Schließlich macht sich stop.talk auch über einen gewissen Nils lustig, leider ohne auch nur ein einziges Argument zu nennen. Und sie hat recht, nicht indem sie kein Argument nennt, sondern indem sie sich über Nils lustig macht. Das ist auch nicht so schwer, schließlich ist ein Nils wirklich das alleruncoolste. Er hält sich selbst für den Oberschlauen, wobei doch schon jedem Vollidioten in der Grundschule eingetrichtert wird, bist du Philosoph oder Informatiker, kannst du schon genetisch kein Skateboard fahren und bekommst ein paar aufs Maul. So sicherlich auch bei Nils geschehen, aber er hat ja Internet und da kann man ja alles, wahrscheinlich auch virtuell Skateboard fahren. Aber wen interessiert Nils? Der soll es in seine Ingenieurgesellschaft machen, da kann er dann mit den anderen Lemmingen über die Fußballergebnisse schwadronieren, über seine Frau ablästern, sich Erziehungstipps holen, sein Leben verfluchen und Wolfskinjacken bestellen, die er auf dem Weg vom Einfamilienhaus zum Rewe nicht brauchen wird. Aber Nils hat noch ein Hobby und zwar eines, dass ihn von seinen Kritikern nicht Unterscheidet. Er bloggt gerne seinen Gedankenmüll, mal macht er auch ein Video daraus, denn so digital, da fühlt sich einer wie Nils richtig wohl.

Und da treffen sich Nils und stop.talk (warum soll ich nicht mehr reden?) dann auch, sie sind beide strunzenhohl, haben keinerlei Argumente vor zu weisen und bloggen gerne ihren Kopf frei, ohne zu merken, dass dies jener vorher schon war. Jenny sagt Muslime sind verschleiert, fliegt beim Mädchenparadies raus, Jasmin begehrt dagegen auf, fliegt auch raus, alle so „boah, krass“, Jungle World schreibt was, alle so „boah krass“, muss man doch was machen und so, einen Tag später all die Blogs der Cyndies, Mandys und Jennies und so voller Stellungnahmen, Critical Whiteness muss man doch so und so verstehen, verstehste? Und alle so ne, versteh ich ich nicht, sie sich so noch mehr unverstanden gefühlt, schreit: Aber die PoC und so, und so weiter und so fort. Na, bei dem ganzen Blödsinn denkt sich Nilsi natürlich ich bin ein ganz schlauer. Keine Ahnung, vielleicht hatte er ja auch was mit einer von den Irren und muss jetzt alte Rechnungen begleichen. Jedenfalls Nils dann so, komm ich mach nen Video und irgendwas mit Hitler, geht immer und verstehen die Deutschen auch. Stimmt. Nur hat es keiner gesehen ausser der schon erwähnten Jenny, Mandy und Co Brigade. Nun, die wiederum, machen daraus einen Skandal und damit ist alles erledigt. Jenny hasst Nils und umgekehrt und ihre Freundinnen sowieso. Toll. Spielt sich auf jedem Dorf so ab, auch ohne Anspruch – nicht auch, sondern Gott sei Dank!

Was ich eigentlich sagen will und wofür ich schon viel zu viel geschrieben habe, ist, dass es mich gar nicht interessiert. Ehrlich nicht. Naja ein bißchen schon, weil ich immer auf der Suche bin, nach Menschen, die noch dümmer sind als ich. Aber prinzipiell nicht. Nils Sloterdijk, alter Informtikergott und stop.talking, alte Besserwisserin ohne Argument, ich wünsche euch beiden das Schlechteste, denn ihr habt ein reines Gewissen, seid euch selbst sicher, braucht nichts mehr hinterfragen und habt keinen Begriff von Gesellschaft. Darin seit ihr euch einig, im Guten, wie im meinungsfreudigen Schlechtem.

Achso, ja. Das möchte ich von Nils übernehmen: TRIGGERWARNUNG! Der vorausgegangene Text könnte Sie mit Ihrer Dummheit konfrontieren!

Advertisements

2 Antworten to “Nils und Jenny, die dummen Akademiker”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Im Sektenbunker brennt noch Licht. « stop! talking. - Oktober 31, 2012

    […] Spät­pu­per­tären [sic] und Möchte­gern­rebel­len”  (Update: oder meinen “strunzendhohl[en]” Blog als “alte Beseresserin ohne Argument”) ein­fach nicht mehr zu lesen und/oder dort nicht mehr zu kommentieren, wenn man so ent­setzlich […]

  2. Critical Whiteness und das Ausmaß der Sektierereistimmung | Die Welt ist gar nicht so. - November 2, 2012

    […] Jemand regt sich darüber auf, dass accalmie und ich verschiedene Meinungen haben und beschimpft uns… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s