Tag Archives: Chaos Computer Club

Laura ist sauer

29 Dez

Laura ist sauer. Sie kann nämlich bloggen und ist in der Hacker-Szene. Oder sie wäre es gern. Jetzt war sie auf dem Chaos Communication Congress (mit „Pseudo-Batik-Kleid und grünem Longsleeve“, aha), wahrscheinlich um ein bisschen zu networken. Awareness und so. Aber da hat der Moderator bei irgendeiner komischen Veranstaltung dumme Sprüche gemacht. Und Laura mag dumme Sprüche nicht. Kann man verstehen. Was manche Minderbemittelte so von sich geben will ich auch nicht gerne hören. Dafür hat der Moderator dann eine rote Karte oder so bekommen. Damit soll ihm klar gemacht werden, dass er dumme Sprüche gemacht hat.Der Moderator aber fand die Karte dumm und hat nun darüber dumme Sprüche gemacht. Oder so. Leider sagt Laura nicht was für Sprüche das waren und was daran so dumm war, was überhaupt ein unangemessener Spruch war. Brauch Laura aber auch nicht und hat gleich einen Beschwerdebrief geschrieben. Definition und so. Leider interessiert es keinen und sie bekommt nur ein paar dumme Sprüche als Kommentare in ihren Blog. Doof.

Eine andere Teilnehmerin äußert sich genervt von der anti-dumme Sprüche Polizei:

Wir haben ein Problem. Also eigentlich habt viel mehr ihr ein Problem. Dies ist mein 29. Chaos Communication Congress und ich habe langsam keine Lust mehr. Auf Twitter verbreitet ihr die ewig gleichen Vorwuerfe. Der durschnittliche Congressbesucher ist sexistisch. Achtet keine Frauenrechte. Ist ein weisser, 30-jaehriger, sozial inkompetenter Nerd, der von euch erstmal erklaert bekommen muss wie er mit Frauen/Frauinnen/Neutren/Trans/Gender/Fugnah umgehen muss.

Denn der durchschnittliche Nerd bewegt sich ja nur in seiner Filterbubble und seine durchschnittliche Bildung besteht aus dem Konsumieren von Fefe, der CT und Pornos. Frauenverachtenden natuerlich.

Bevor ihr mit eurem verzehrten Weltbild, eurem staendigen bedroht fuehlen in eurer sorgsam zusammen konstruierten Geschlechtsidentitaet, anfingt den Kongress und aehnliche Veranstaltungen vergiften gab es de facto kein Problem. In den letzten Jahren konnte ich mich als Frau frei auf dem Kongress bewegen. Niemand hat gesagt „Oh Titten. Was willst du denn hier?“ oder „Oh du bist eine Frau bitte habe Sex mit mir.“ Die boesen, maennlichen Kongressbesucher haben mir keine dreckigen Sprueche hinter her gerufen, mich nicht als potentielle Geschlechtspartnerin behandelt – sondern oh Wunder: mein Geschlecht war einfach kein Thema.

Seitdem ihr bei jeder Kleinigkeit „Sexistische Kackscheisse1111!!!!111mimimi“ schreit, in schoener regelmaessigkeit Shitstorms bei Twitter los tretet wegen jeder noch so kleiner Kleinigkeit und ihr jetzt auch noch mit laecherlichen bunten Zetteln ankommt (ich hoffe ihr meint das ironisch) sind viele maennliche Kongressteilnehmer einfach nur verunsichert. Ihr habt mit eurem Gift mein Geschlecht erst zum Thema gemacht.

Wenn ihr euch hier nicht wohl fuehlt und mit dem normalen menschlichen Miteinander zwischen Maennern und Frauen nicht klar kommt – dann bleibt doch einfach zu Hause. Setzt euch mit euren *cis/trans/eichhoernchen/awaren-Freunden in euer Wohnzimmer und versteckt euch vor der boesen, boesen Welt da draussen und pflegt weiter eure Minderwertigkeitskomplexe.

Danke!

Jetzt ist alles doof.  Und alle sind voneinander genervt. Doof auch wenn man Karten verteilen möchte wie ein Schiri, aber im Gegensatz zu diesem die anderen Spieler nicht auf einen hören. Wenn einem einfach alle glauben sollen das man Recht hat und sich über einen dummen Spruch/Moderator nicht lustig machen kann, wenn man ihn doch so doof fand. Echt doof.

Update: „Creeper Cards“ heißen diese Karten. Habe ich hier gelernt. Dort auch mehr zu dem „Skandal“.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: